EN UPPLEVELSE
ATT MINNAS

Vi har Europas största Via Ferrata-anläggning med fyra leder av
olika svårighetsgrader! En unik adrenalinkick och ett fantastiskt
äventyr i Världsarvet Höga Kusten. Här har alla en möjlighet att 
uppleva bergsklättring under maximal säkerhet.

Välkommen till oss och Skuleberget!

Willkommen bei Europas grösster
Via Ferrata Anlage

Via Ferrata – Klettern für alle 
Vier Routen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden


Ein einzigartiger Adrenalin-Kick und ein fantastisches Abenteuer im Welterbegebiet Höga Kusten. Hier hat jeder, zwischen 40kg und 140kg, die Möglichkeit Klettern unter maximaler Sicherheit zu erleben. Vorkenntnisse sind nicht notwendig und man benötigt auch keine aussergewöhnliche körperliche Kräfte. Da wo natürliche Tritte fehlen, sind Eisenklammern und Trittstifte in den Felsen verankert. Mehrere hundert kräftige Borrhaken sind in der 250 Meter hohen Ostwand des Skuleberges angebracht. Durch diese Borrhaken laufen za 1300 Meter Drahtseile, verteilt auf vier Routen von verschiedenen Schwierigkeitsgraden.

Die zu mietende Ausrüstung besteht aus Helm, Klettergurt, Klettersteigset in Y-Form mit zwei für Via Ferrata geeignete Karabiner. Durch festhalten am Drahtseil klettert man den Berg hinauf.

Beide Karabiner müssen während des Kletterns am Drahtseil gesichert sein. Beim Umgehen der Borrhaken wird immer nur ein Karabiner nach dem anderen bewegt.

Die Routen sind nicht für Kinder angelegt, hier wird viel von den Erwachsenen vorausgesetzt. Erwachsene müssen sich in ausgesetzten und steilen Gelände sicher fühlen und während der gesamten Tour gute Aufsicht über Minderjährige haben. Dies gilt insbesonders bei der Versetzung der Karabiner.  Um eine risikofreie und
sichere Tour zu garantieren, ist nur ein Kind pro Erwachsene Person zugelassen.

startZEITEN?

Drop in alle Tage
Mai – August: 1000 – 1900
September: 1000 – 1700
Oktober: 1000 - 1500

Muss man vorzeitig reservieren?

Nein – normalerweise nicht. Während der Saison ist alle Tage Drop-in. Bei grösseren Gruppen (+10 Personen) ist es jedoch empfehlenswert im Voraus zu buchen.

Was mus ich vor dem Klettern tun?

Nach einer kurzen gründlichen Information übers Klettern, müssen die Sicherheitsvorschriften gelesen werden. Nachdem du diese Regeln verstanden hast, musst du die Haftpflicht- und Verantwortungsregeln unterschreiben. Danach helfen wir dir mit der Ausrüstung und du bist nun bereit zum klettern.

Welche Kleidung ist angebracht?

Unempfindliche Kleidung und kräftige, stabile Schuhe. Wanderschuhe sind auf jeden Fall besser als Turnschuhe. Leichte Schuhe sind oft zu weich und haben eine zu harte Sohle mit schlechter Reibfestigkeit. Für die gelbe, rote und vor allem für die schwarze Route sind richtige Kletterschuhe die beste Alternative.

Wie schwierig ist es?

Das ist nicht leicht zu beantworten. Da ist z.B. die Höhenangst und wie du damit mental umgehen kannst. Ist man etwas älter oder auch ein bisschen übergewichtig, oder nur allgemein in nicht allzuguter Kondition, ist auf jeden Fall die weisse Route zu bewältigen. Das anstrengende ist der Weg zum Einstieg und danach der Abstieg nach dem Klettern. Das eigentliche Klettern ist eine langsame Aktivität und verlang keine besonderen körperlichen Voraussetzungen. Die gelbe, rote und schwarze Route setzen jedoch voraus, dass du dein eigens Körpergewicht unter längeren Strecken hochziehen kannst und dass du auch die deutlich kräftigeren Tritthöhen bewältigst.

Kann man eine angefangene Klettertour abbrechen?

Es gibt eine Möglichkeit die weisse Klettertour abzubrechen wenn man nicht weiter als bis zur Kreuzung der weissen und roten Route klettert. Die meisten die das Klettern abbrechen kehren jedoch schon beim Probefelsen am Anfang der Route um. Auch die gelbe Route hat ein kleines Stück nach dem Einstieg einen deutlichen Probefelsen. Fühlt man sich schon hier unsicher, der Felsen ist zu steil und/oder wenig Trittsicherheit, sollte man statt dessen die weisse Route wählen. Die rote Route ist komplizierter da sich die Schwierigkeiten mit der Routenlänge steigern. Hier besteht das Risiko, dass man mitten in der Route hängt und sich nicht weiter oder zurück traut.

Welche Route soll ich wählen?

Es ist auf jeden Fall besser sich nach einer gelungen Tour stolz und glücklich zu fühlen als nur erleichtert zu sein, dass man ”überlebt” hat. Bist du noch nie geklettert oder wenn du Kinder (Mindestgewicht 40kg) mitbringst, empfehlen wir nichts anderes als mit der weissen Route (mässig schwierig) zu beginnen. Die gelbe Route (schwierig) ist steiler, glatter und anstrengender. Die rote Route (sehr schwierig) ist bedeutend anstrengender als die gelbe, mehr ausgesetzt und herausfordernt. Die schwarze Route (extrem schwierig) ist die anstrengendste - du solltest die rote Route ohne Probleme überwunden haben und richtige Kletterschuhe sind empfohlen.

Wann ist die beste Zeit?

Frühling und Herbst mit Rücksicht auf Temperatur.  Während dem Sommer ist es oft sehr warm und auch ist der Andrang – besonders am Vormittag – sehr hoch. Nach 1500 ist es auch deutlich ruhiger in der nun schattigen Wand.

Gibt es eine Altersgrenze/GEWICHTGRENZE?

Um selbst klettern zu dürfen, musst Du volljährig sein. Darüber hinaus haben wir eine Gewichtgrenze zwischen min. 40kg und max. 140kg. Für kleinere Kinder ist die Ausrüstung nicht geiegnet. Minderjährige müssen während
der gesamten Tour unter der Aufsicht von Erwachsenen klettern, welche sich selbst in ausgesetzten und steilen Gelände sicher fühlen. Dies gilt insbesonders bei der Versetzung der Karabiner.  Um eine risikofreie und sichere Tour zu garantieren, ist nur ein Kind pro Erwachsene Person zugelassen.

Wie lange dauert eine Via Ferrata Route??

Unter normalen Bedingungen ungefähr zwei Stunden plus Zeit für Gipfelrast. Während der Urlaubszeit (Mitte Juni bis Mitte August) bedeutend länger bei grossem Andrang in der Wand (Wartezeit!)

Welche Risiken gibt es?

Du überschätzt dich, Du hast eine zu schwere Route gewählt und gerätst in Panik. Du bist unaufmerksam beim umsetzen der Karabiner. Fall beim Freiklettern wenn du dich nicht am Drahtseil festhältst. Abrutschen durch Schuhe mit schlechter Reibfläche. Steinschlag. Wassermangel. Man soll auf jeden Fall Wasser und kleine Mengen Proviant mitnehmen. Energiezufuhr und gute Laune sind wichtige Voraussetzungen für ein gelungenes Abenteuer.

startzeiten
drop in alle tage

mai-august
10.00-19.00

september
10.00-17.00

oktober
10.00-15.00

OFFENE ROUTEN

WEISSE
GESCHLOSSEN
GELBE
GESCHLOSSEN
ROTE
GESCHLOSSEN
SCHWARZE
GESCHLOSSEN
Wird täglich ab 0930 aktualisiert 

nyheter

 

beställ presentkort

Skicka din beställning till bokning@viaferrata.se

Vi söker modeller

Nu är det dags igen. Denna gång för fotografering av pressbilder på Gula och Röda leden. Till Gula leden söker vi en sportig familj med 2 vuxna och 2 tonåringar. Till Rfdgdfgdfgdfgd

Vi söker modeller

Nu är det dags igen. Denna gång för fotografering av pressbilder på Gula och Röda leden. Till Gula leden söker vi en sportig familj med 2 vuxna och 2 tonåringar. Till Röda leden söker vi ett sportigt kompisgäng på 4st (typ 25-30 år). Det är en fördel om ni klättrat lederna innan, utan problem. dsfsdfsdf består av varsitt Säsongskort (värde 1200kr) och lunch på Restaurang Skuleberget.

Vi söker modeller

Nu är det dags igen. Denna gång för fotografering av pressbilder på Gula och Röda leden. Till Gula leden söker vi en sportig familj med 2 vuxna och 2 tonåringar. Till Röda leden söker vi ett sportigt asfasfsa på 4st (typ 25-30 år). Det är en fördel om ni klättrat lederna innan, utan problem. Betalningen består av varsitt Säsongskort (värde 1200kr) och lunch på Restaurang Skuleberget.

12 maj 2015

Info för säsongen

Vi har öppet 10:00-19:00 ALLA dagar (ja, även midsommar) ända till den sista augusti. Ni kan alltså starta
klättringen så sent som 19.00. Och så viktig info inför semesterveckorna. Kom och klättra på eftermiddagen!
Efter 16.00. Färre klättrare på lederna och väggen ligger i skugga vilket gör temperaturen lite behagligare!

tarife

Via Ferrata

395 SEK/Route (1/5-22/6)
495 SEK/Route (23/6-13/8)
395 SEK/Route (14/8-31/10)

545 SEK/Tageskarte (1/5-22/6)
645 SEK/Tageskarte (23/6-13/8)
545 SEK/Tageskarte (14/8-31/10)

1495 SEK/Jahreskarte
6975 SEK/Lifetime

Preise sind inklusive Einführung und Ausrüstung (Klettersteigset Y-Form, Klettergurt und Helm)

Via Ferrata
MIT EIGENER AUSRÜSTUNG


200 SEK/Route (1/5-22/6)
300 SEK/Route (23/6-13/8)
200 SEK/Route (14/8-31/10)

350 SEK/Tageskarte (1/5-22/6)
450 SEK/Tageskarte (23/6-13/8)
350 SEK/Tageskarte (14/8-31/10)

1000 SEK/Jahreskarte

Kosten für nicht komplette oder nicht anerkannte Ausrüstung SEK 65 pro Teil (SEK 165 pro Teil für Jahreskarte)

boka

Via ferrata

kontaktuppgifter

Thank you! Your submission has been received!

Oops! Something went wrong while submitting the form :(

presse / media

routenbeschreibung

MÄSSIG SCHWIERIG
HÖCHSTER SCHWIERIGKEITSGRAD: B


Der Klassiker von Skuleberget und eine natürliche Wahl für jene die weder eine Via Ferrata noch frei geklettert sind.  Die weisse Route folgt einer ”traditionellen” Kletterroute im 2-3 Grad und führt entlang der einfachsten Wegwahl durch die Ostwand des Skuleberges. Es ist ein variierender Steig mit interssanten Einschlägen von kleinen Kletterproblemen und kniffligen Situationen. Unterwegs gibt es ein paar schöne Aussichtspunkte und gute Rastplätze. Die Route ist nicht ausgesetzt vermittelt aber trotzdem das Gefülhl einer richtigen Bergwand. Die Route erfordert nur normale Balans und Mobilität und ein wenig Schwindelfreiheit. Der ”Probestein” am Anfang der Route zeigt an welche Schwierigkeiten zu erwarten sind.

SCHWIERIG
HÖCHSTER SCHWIERIGKEITSGRAD: C


Eine exponierte und gleichmässig anstrengende Route mit kleinen technischen Problemen. Hier wird Balans, Schwindelfreieheit und Trittfestigkeit verlangt um ein genussvolles Erlebnis zu garantieren und das Klettern nicht nur zu ”ertragen”.  Für jene die sich nur auf rohe Kraft verlassen kann es problematisch werden. Die Route ist erheblich schwieriger und ausgesetzter als die weisse Route, aber etwas leichter als die Rote. Im Unterschied zur roten Tour sind hier die grössten Schwierigkeiten in mehr geschützter Umgebung, wie z.B. direkt über einem breiten Band.

SEHR sCHWIERIG
HÖCHSTER SCHWIERIGKEITSGRAD: C/D


Eine spannende Route die ein Gefühl von ”Luftzirkus” vermittelt. Die Tour ist steiler, ausgesetzter und mehr kräfteraubend als die Gelbe. Die Traverse unter dem Überhang nach den Felsplatten ist sehr exponiert mit viel Luft unter den Füssen! Die Schlüsselstelle ist die Passage aufwärts durch den sehr ausgesetzten Überhang - gnadenlos für den nicht schwindelfreien! Darüber hinaus sind hier auch die grössten technischen Schwierigkeiten.  Auch der weitere Verlauf ist steil, wenn auch nich so ausgesetzt. Im Unterschied zur gelben Route sollte man mindesten 160cm gross sein um die Steigstifte in den steilsten Abschnitten zu erreichen.

EXTREM SCHWIERIG
HÖCHSTER SCHWIERIGKEITSGARAD E


Da liegt sie – wie eine Giftschlange im Paradies – die schwarze Route. So einen Eindruck kann diese Route vermitteln, sollte man sie ahnungslos unterschätzen oder bei Schlechtwetter begehen. Der vertikale Verlauf dieser Route ist kräfteraubend und verlangt viel Armkraft.  Dies gilt insbesonders für die 18 Meter hohe, leicht überhängende Wand kurz nach dem Einstieg. Nachdem diese Schlüsselstelle mit den grössten Schwierigkeiten bezwungen ist, erwartet dich auch weiterhin anstrengendes Gelände. Bei Regen kann es hier richtig ungemütlich werden. Ein Rückzug nach dem oben genannten Abschnitt ist kaum möglich. Die schwarze Route ist nur für jene empfohlen welche die rote Route problemlos begehen konnten oder Klettererfahrung haben. Die Tour erbietet Felsen von höchster Qualität und ein ausseregewöhnliches Via Ferrata Erlebnis. Wenn du die schwarze Route bezwungen hast, besitzt du damit auch klettertechnische Voraussetzungen um die meisten der schweren Routen in den Alpen zu begehen.